1.FC Seevetal vs MTV Ramelsloh

Tore: 

0:1 M.Gnadt (S.Wiechmann) (17.), 0:2 S.Wiechmann (M.Gnadt) (33.), 0:3 M.Gnadt (41.), 0:4 O.Peters (M.Heissig) (45.), 0:5 M.Gnadt (O.Peters) (55.), 0:6 Eigentor (67.), 0:7 M.Gnadt (73.), 0:8 M.Gnadt (81.), 0:9 D.Jensen (81.), 0:10 M.Gnadt (84.), 0:11 M.Gnadt (89.)

 

 

Deutlicher Sieg beim 1.FC Seevetal

Heute startete die Mission Kreispokalfinale 2020 mit dem Gastspiel beim 1.FC Seevetal aus der 4.Kreisklasse. Coach Lars bot mit Sascha und Christian zwei NeuzugĂ€nge in der Startelf auf. Im weiteren Verlauf kamen auch Daniel und Julius zu ihren DebĂŒts fĂŒr unseren MTV.

Das Spiel gestaltete sich die ersten 15 Minuten sehr ausgeglichen und der FCS hatte zwei sehr gute Möglichkeiten in FĂŒhrung zu gehen. Eine davon bereits 20 Sekunden nach Anstoß Ramelsloh, als die Verteidigung noch nicht wach war und der schnelle StĂŒrmer den Ball bei einem versuchten Dribbling gewann und nur in letzter Not von Betty zur Ecke abgeblockt werden konnte.

Mit der dritten Chance des MTV erzielte Marvin aus dem Gewusel mit einem satten Flachschuss aus 11 Metern das 1:0. In der 33. Minute war es dann Sascha mit seinem Premierentor (und somit nach Startaufstellung und MTV-DebĂŒt mit dem dritten Kasten Bier) der das 2:0 erzielte. Nach dem Marvin schön in die Schnittstelle der Abwehr bedient wurde, behielt er den Überblick und bedient den freistehenden Sascha, der sich diese Chance nicht nehmen lies. Mit einem Doppelschlag vor der Pause (41. und 45.) erzielten erneut Marvin und Ole nach Flanke von Maurice die Treffer drei und vier. Zu diesem Zeitpunkt war Seevetal nur noch zu zehnt, da ein Spieler nach Beleidigung des Gegenspielers vom Platz flog.

In der zweiten Halbzeit ging das muntere SchĂŒtzenfest weiter. Marvin traf noch vier weitere Male (immer im Doppelpack). Zwischenzeitlich fiel ein Eigentor und Daniel brachte sich mit zwei Kisten Bier ins Spiel ein. Der Gegner war zu diesem Zeitpunkt mehr mit sich selbst und dem Unparteiischen beschĂ€ftigt und kassierte in der 63. gelb-rot, sowie in der 78. rot wegen TĂ€tlichkeit. Zu allem Überfluss musste der Torwart verletzungsbedingt das Spielfeld verlassen und durfte aufgrund von drei getĂ€tigten Wechseln nicht ersetzt werden. An dieser Stelle wĂŒnschen wir dem Keeper schnelle Genesung und hoffen das es nichts ernsthaftes ist.

Zusammenfassend war es ein verdienter Sieg unseres MTV, wobei der Start in die Pflichtspielsaison noch etwas holperte. NĂ€chster Gegner ist nun der SV Wistedt oder die SG Estetal, die am kommenden Wochenende spielen.