MTV Ramelsloh vs TVV Neu Wulmstorf

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========


Tore:
0:1  (6.); 1:1 M.Gnadt (12.); 1:2 (14.); 1:3 (45.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

 

 

Und tĂ€glich grĂŒĂŸt das Murmeltier

Zusammenfassend zum Spiel können wir sagen, dass eigentlich eine gute Einstellung und eine reife Spielanlage bei unserem MTV vorhanden ist. Leider machen sich die Jungs das Leben durch viele Fehler selbst schwer. Entweder in der Chancenverwertung im Sturm oder durch Fehler im Spielaufbau.

So auch die frĂŒhe FĂŒhrung. Ein Fehlpass im Spielaufbau ermöglicht dem TVV-Spieler einen freien Lauf auf Henning und ĂŒberlupft diesen zur 1:0 FĂŒhrung. Der MTV ließen sich nicht verunsichern und konnte durch eine klasse Einzelleistung von Marvin zum Ausgleich kommen. Er bekommt den Ball an der Außenlinie, zieht zielstrebig in die Mitte und schließt aus 18-20 Metern ab.

In der 14. Minuten dann der nĂ€chste RĂŒckschlag. Nach einem GetĂŒmmel im 16er schien der MTV den Ball zu haben, aber anstatt den Ball rauszuschlagen, misslingt der Versuch einer spielerischen Lösung und der TVV sagt danke. Mit dem Pausenpfiff gelang den GĂ€sten auch noch das 1:3.

In der zweiten Halbzeit spielte unser MTV mit offenem Visier und schmiss alles nach vorne. Die roten Teufel verteidigten tief, konsequent und zweikampfstark. Die Mannen von Coach Lars hatten einen guten Spielaufbau bis zum letzten Drittel, dort sollte es heute einfach nicht sein.

MTV Ramelsloh II vs SG Elbdeich II

Tore:
1:0 S.Wiechmann (3.); 2:0 J.Gerstmann (14.); 2:1 (21.); 3:1 S.Wiechmann (35.); 3:2 (40.); 3:3 (50.); 4:3 L.Ramsch (87.); 5:3 E.Leigh (90.+1)

Besondere Vorkommnisse:
72.Minute: gelb-rote Karte SG Elbdeich

MTV Ramelsloh vs TSV Holvede-Halvesbostel

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========


Tore:

1:0 D.Greve (2.); 1:1 (71.); 1:2 (82.) 

Besondere Vorkommnisse:
84. Minute: gelb-rote Karte  F.Schulz
92. Minute: rote Karte C.Lantz
107. Minute: rote Karte J.Schmahle

 

 

Was fĂŒr ein bitterer Tag!

Vorweggenommen, mit dem Ergebnis muss man am Ende leben, was allerdings rund um das Spiel passiert ist, ist schwer zu akzeptieren und sehr bitter. Aber der Reihe nach.

Beide Trainer haben im Vorfeld eine umkĂ€mpfte Partie auf Augenhöhe prognostiziert und so war es dann auch. Unser MTV mit einem Blitzstart. Der Keeper von Holvede war noch nicht ganz auf dem Platz und spielte Dean den Ball in den Fuß. Dieser lies sich das Gastgeschenk nicht nehmen und erzielte aus der Distanz ins halbleere Tore die frĂŒhe FĂŒhrung. Leider brachte das frĂŒhe 1:0 keine Sicherheit sondern eher Lethargie. Der TSV Holvede hatte im weiteren Verlauf viel mehr vom Spiel. Zumeist wurde mit hohen BĂ€llen aus dem Halbfeld agiert, zumeist auch aufgrund von FreistĂ¶ĂŸen. Zwei FreistĂ¶ĂŸe mittig aus guter Position wurden sorry aber klĂ€glich vergeben, einer war eine flache RĂŒckgabe und der andere war mittig und butterweich ĂŒber die Mauer gelöffelt. Gen Ende der ersten Halbzeit wurde unser MTV dann wieder stĂ€rker und kam durch Mark, Hamo, Susi und Marvin zu kleineren Chancen.

Dann begann die Halbzeit des Grauens und es ist nicht wirklich zu erklĂ€ren was der Schiedsrichter in der Halbzeit gemacht hat. Zur Halbzeit hat er zwei Verwarnungen ausgesprochen, die man auch so geben kann aber nicht muss. Am Ende stehen sage und schreibe 11 gelbe Karten, eine gelb-rote Karte und zwei rote Karten zu Buche und das bei einem Spiel, das nicht das PrĂ€dikat brutal, ĂŒberhart oder auch nur hart bekommt. Es war ein hektischeres aber normales Kreisligaspiel, welches durch das Gespann spektakulĂ€r in negativer Weise wurde.

Unser MTV kam deutlich frischer aus der Kabine und hatte mehrere gute Chancen. In der 48. Minute probierte es Susi per Freistoß nach Foul an Mo, doch der Ball kam zu zentral und wurde gehalten. Im Gegenzug gab es ein klares Foul vom TSV-StĂŒrmer, der SR guckt nicht hin und den anschließenden Lupfer kann Leif gerade noch ĂŒber die Latte lenken. Beim anschließenden Konter die nĂ€chste merkwĂŒrdige Entscheidung. Mark wird auf die Reise geschickt und ist deutlich vor dem TSV-Keeper am Ball und wird im Anschluss abgerĂ€umt, doch der SR lĂ€sst weiterlaufen. In der nĂ€chsten Spielunterbrechung befragt er den Assistenten und bleibt dann bei seiner Entscheidung. Bis zu 65. Minute hatten Mo und Finn noch sehr gute Gelegenheiten aber die AbschlĂŒsse waren nicht mit der letzten Überzeugung. In der besagten Minute pariert Leif einen Fernschuss glĂ€nzend, doch verletzt sich dabei an der Schulter. Da er nicht mehr weitermachen kann, kommt Henning quasi von der TribĂŒne ins Spiel und es erfolgt eine lange Unterbrechung. Diese brachte unseren MTV komplett aus der Spur. Die erste Ecke fliegt noch abgefĂ€lscht ĂŒber die Latte, die danach brachte den Ausgleich. Scharf hereingebracht, fliegt Henning unter dem Ball durch und der Holveder nickt am zweiten Pfosten wuchtig ein.

In der 85. Minute bekam Schorle fĂŒr ein Foul an der Außenlinie die gelb-rote Karte. Der Freistoß wird in den Sechzehner geschlagen, keine MTVer will per Kopf klĂ€ren. Dann bekommt keiner den Ball weg und plötzlich hat ein Holveder den Ball 11 Meter vor dem Tor und schiebt gegen Hennings Laufrichtung zur FĂŒhrung ein. Sechs Minuten spĂ€ter ein weiteres Beispiel. Freistoß Marvin, der Ball fliegt ins Aus, der SR will Abstoß geben und wird dann vom SRA ĂŒberstimmt. In der 93. Minute erfolgt ein Konter vom TSV. Susi geht schrĂ€g von hinten in den Zweikampf, war aber nicht letzter Mann. Alle gingen von einer Verwarnung aus, als plötzlich die rote Karte erschien. Mit 9 gegen 11 wurde es nun sehr schwer noch konstruktiv nach vorne zu kommen. Es gab die ein oder andere Halbchance vom MTV und einige Konter vom TSV. Kurz vor Schluss wurde Janik dann noch mit glatt rot des Feldes verwiesen – weiß aktuell nicht warum.

Zusammenfassend haben wir das Ergebnis zu akzeptieren, da wir im letzten Drittel nicht zielstrebig genug waren aber das solch ein Spiel, ohne brutale Aktionen, mit so vielen Karten endet und das viele Aktionen auf beiden Seiten so unterschiedlich bewertet wurden, ist schwer zu verstehen.

 

MTV Ramelsloh II vs Buchholzer FC III

Tore:
0:1 (3.); 0:2 (14.); 1:2 M.Schmechel (38.); 1:3 (40.); 1:4(47.); 2:4 J.Tobaben (78.)

Besondere Vorkommnisse:
keine

 

Da war mehr drin!

Nach dem verdienten Sieg ĂŒber den FC Rosengarten war nun der TabellenfĂŒhrer aus Buchholz zu Gast. Wir wollten uns nicht verstecken und unser Bestes geben, um am Ende nicht mit leeren HĂ€nden da zu stehen.

Doch in der Anfangsphase stimmte die Zuordnung in der Abwehr nicht und auf unglĂŒckliche Weise fingen wir uns in der ersten Viertelstunde zwei Gegentore. Marvin hatte nach dem 0:1 direkt ausgleichen können, vergab aber aus achtzehn Metern. In der Folgezeit lief das Spiel nur in eine Richtung nĂ€mlich auf unser Tor. Fabi konnte sĂ€mtliche Versuche der GĂ€ste abwehren, die auf seinen Kasten kamen oder ein Abwehrbein war noch dazwischen. Gabriel hatte nach einer Balleroberung in der gegnerischen HĂ€lfte die Chance zum Anschlusstreffer, doch der Keeper konnte den Schuss abwehren. In der 38. Minute kamen wir dann zum 1:2. Nach einem schönen Pass ĂŒber die Abwehr von Tim Ole, lupfte Marvin den Ball ĂŒber den aufgerĂŒckten Torwart hinweg ins Tor. Leider fingen wir uns noch vor der Pause das 1:3.

Die zweite Halbzeit war höhepunktarm. Wieder kam der BFC besser aus der Kabine und konnte kurz nach der Pause auf 1:4 erhöhen. Nach einem Fehlpass vor unserem Strafraum lĂ€sst sich der gegnerische StĂŒrmer nicht zweimal bitten und hebt den Ball ĂŒber Fabi hinweg in den Winkel. Wir standen danach deutlich besser als vor der Pause und drĂŒckten mehr nach vorne aber wirklich gefĂ€hrlich waren wir nie. In der 78. Minute erzielte Jacques mit einem Schuss aus knapp 30 Metern noch das 2:4. Doch mehr war leider nicht mehr drin.

Die Niederlage war verdient, trotzdem sah die zweite Halbzeit gut aus. Jetzt wollen wir am Donnerstag gegen die SG Elbdeich wieder Punkte einfahren.

FC Rosengarten IV vs MTV Ramelsloh II

Tore:
0:1 M.Ferwing (E.Leigh) (37.); 0:2 M.Ferwing (55.); 0:3 E.Leigh (83.)

Besondere Vorkommnisse:
keine

 

SouverÀner Dreier aus Vahrendorf geholt
Freitagabend, Flutlicht und ein sehr gut besuchtes Fußballspiel. Es war angerichtet. Unsere Zweite wurde wieder durch einige Jungs aus der Ersten unterstĂŒtzt, jedoch auch beim Gastgeber waren Spieler aus der Zweiten und Dritten dabei.

Direkt vom Anstoß unseres MTV gab es einen Ballverlust und der FCR kam das erste Mal gefĂ€hrlich vor das Tor. Angreifer, Verteidiger und Torwart springen am 16er-Rand zum Ball und irgendwie wird der Ball geklĂ€rt. Nahezu im Gegenzug verbuchte Sascha die erste Chance mit einem satten Schuss aus 14 Metern, jedoch leider knapp drĂŒber. Danach verflachte das Spiel in Bezug auf die Chancen. Die ein oder andere Halbchance auf beiden Seiten war vorhanden, jedoch war nichts zwingendes oder gefĂ€hrliches dabei. Nach einer halben Stunde hatte Ibo nach einer tollen Einzelaktion per Fernschuss die Chance zur FĂŒhrung, doch auch dieser Ball strich am linken Winkel vorbei. Besser machte es dann Miguel 5 Zeigerumdrehungen spĂ€ter. Wieder war es Ibo der sich ĂŒber links toll durchsetzt und Höhe 16er auf Miguel quer legt. Dieser zieht aus vollem Lauf ab und der Schuss schlĂ€gt im linken Eck ein. Im Anschluss gab es noch zwei AbschlĂŒsse von Niklas (per Freistoß flach am Tor vorbei) und Maurice mit links am langen Winkel vorbei. Halbzeit.

Wieder kam der FCR etwas wacher aus der Kabine und verbuche in Minute 48 den ersten Abschluss. Dann eine Multichance. Erst versucht es Alberto aus der Distanz (52.), dann war es Mark nach Vorlage von Jacques, doch der Pressschlag landet neben dem Tor. Aus der folgenden Ecke fĂ€llt dann das 2:0. Die Ecke kommt von links in den FĂŒnfer. Dort entsteht ein Gewusel und der FCR möchte den Ball klĂ€ren, doch Miguel hĂ€lt den Kopf in den Schuss und der Ball fliegt ins Tor. Im Anschluss folgte eine Art Powerplay von unserem MTV mit vielen Chancen. Mal war es Maurice, der im 16er mit dem RĂŒcken zum Tor den Ball auf dieses spitzelt, doch der Keeper hĂ€lt stark. Dann wurde ein Ball von Ibo im letzten Moment geklĂ€rt oder der Torwart hĂ€lt den Ball. In der 71. bekommt Maurice einen Freistoß an der Grundline, schaltet schnell und spielt den Ball zu Jacques ans FĂŒnfereck, doch der Schuss war zu unplatziert und der Torwart konnte halten.

Dann wurde es kurzweilig sehr hektisch durch zweifach ĂŒberhartes Einsteigen des FCR (einmal Schlappen drauf gehalten, einmal ohne Chance auf den Ball von Hinten auf die FĂŒĂŸe gegrĂ€tscht)  und der SR hatte Probleme das Spiel wieder zu ordnen. Ibo setzte dann den Schlusspunkt in der  83. Minute. Er erkĂ€mpft sich den Ball an der Eckfahne und zieht in den 16er. Aus 10 Metern und spitzem Winkel zieht er ab und der Torwart kann den Ball nur abklatschen. Den dann aufspringenden Ball verwandelt Ibo zum Endstand von 3;0.

Der Sieg geht zusammenfassend absolut in Ordnung, nur die Chancenverwertung hÀtte noch etwas besser sein können.

 

MTV Ramelsloh II vs TuS Fleestedt III

Tore:
1:0 A.Bade (50.); 2:0 A.Bade (70.)

Besondere Vorkommnisse:
keine

 

Erster Dreier der neuen Saison

Nach der 0:8 Pleite zum Auftakt gegen den TuS Nenndorf wollten wir uns heute im ersten Heimspiel gegen den TuS aus Fleestedt rehabilitieren. Aufgrund des Ausfalls des Spiels unserer Ersten bekamen wir ein paar Spieler zur UnterstĂŒtzung, darunter auch Till Schrader der sein letztes Spiel im Trikot des MTV bestreitet.

Die Anfangsphase war ein Anrennen auf ein Tor, nĂ€mlich das Tor der GĂ€ste. Doch unsere zahlreichen Chancen wollten wir einfach nicht in Tore ummĂŒnzen. Mit der Zeit kam der Gast immer besser ins Spiel und auch selbst zu guten Chancen doch konnte Fabi seinen Kasten sauber halten. Trotz Überlegenheit ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel blieb das Bild unverĂ€ndert doch auch weitere Chancen blieben ungenutzt. In Minute 50 fiel dann endlich das erlösende 1:0. Till erobert nach einer Flanke vor dem Sechzehner dem Ball tanzt drei Gegenspieler aus und visiert das lange Eck an. Der Keeper ist aber rechtzeitig unten und kann dem Ball abwehren, doch genau vor die FĂŒĂŸe von Andre Bade (der kurz zuvor eingewechselt wurde) und der lĂ€sst sich diese Chance nicht nehmen und schiebt zum 1:0 ein. Kurz darauf erhöht Bade dann auch noch auf 2:0. Ibo spielt auf Linksaußen Doppelpass und legt das Leder dann flach in die Mitte, wo Andre im nachstochern das 2:0 erzielt.

Wirklich gefĂ€hrlich war Fleestedt im zweiten Durchgang nicht und so fuhren wir am Ende einen verdienten Sieg ein. In der 85. Minute wurde Till dann unter großem Beifall der gesamten Spieler ausgewechselt.

Wir wĂŒnschen ihm fĂŒr die Zukunft alles gute. Am Freitag treffen wir nun auf den FC Rosengarten.

FC Este vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========


Tore:

1:0 (33.); 1:1 J.Schmahle (F.Heinzel) (53.); 2:1 (70.); 2:2 M.Gnadt (F.Schulz) (86.); 2:3 M.Heissig (T.Stahl) (90.) 

Besondere Vorkommnisse:
keine

 

 

Dreier beim Topfavoriten entfĂŒhrt!

Endlich wieder Kreisliga! Auch wenn uns die Quotienten-Fee eine Ă€ußerst schwere Kreisligagruppe beschert hat, war die Vorfreude doch sehr groß. Und dann ging es gleich zum Auftakt zum Topfavoriten auf den Aufstieg. Der FC Este 2012 war in der letzten Saison in sechs Spielen ungeschlagen, einzig unser MTV gelang in 2:2 auf heimischen Boden.

Das Spiel begann sehr zerfahren, mit vielen Ballverlusten und kleinen Fehlern. VerstĂ€ndlich nach einer sehr langen Pflichtspielpause. Die Gastgeber waren dann mit zunehmender Spieldauer griffiger und mit der reiferen Spielanlage. Dies fĂŒhrte zu vielen EckstĂ¶ĂŸen und Freistoßflanken, ohne jedoch zĂ€hlbares Kapital herauszuholen. In der 33.Minuten bekam der FC Este nach einem taktischen Foul ca. 25 Meter vor dem Tor einen Freistoß und schweißten die Kugel unhaltbar in den Giebel. Vielmehr passierte in der ersten HĂ€lfte nicht.

Kurz nach der Pause wird Janik fĂŒr Ole eingewechselt und erzielt quasi mit der ersten BallberĂŒhrung den Ausgleich. In der 70. Minuten erfolgte mit einem sehenswerten Steilpass ein FC-Angriff ĂŒber die Außen, der Außenspieler passt quer in den RĂŒckraum und der Angreifer markiert die erneute FĂŒhrung.

Danach stellt Co Wingels in Abwesenheit von Lars Henk auf Dreierkette um und bringt mit Marvin einen weiteren Offensivmann. Die Umstellung sorgte beim MTV zuerst fĂŒr mĂ€chtig Verwirrung, so dass die Gastgeber zu zwei Maximalmöglichkeiten kommen (den %-Satz kann man gar nicht ausdrĂŒcken). Zwei Mal wird das leere Tor aus kĂŒrzester Distanz nicht getroffen, sondern die BĂ€lle werden friedlich links und rechts am Tor vorbei geschoben.

Kurz vor Ende war es Schorle der Marvin mit einem langen Pass (ob freiwillig, KlĂ€rungsversuch oder genial kann jeder fĂŒr sich entscheiden) auf die Reise schickt. Marvin lĂ€sst erst seinen Gegenspieler stehen und erzielt dann per Aufsetzer den Ausgleich. Dies war das Startzeichen fĂŒr eine hektische Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten. Schlussendlich wurde ein RĂŒckpass vom Keeper des FC Este aufgenommen und es gab einen indirekten Freistoß aus 13 Metern Torentfernung. Susi legt auf Marvin ab, der flach und hart auf das Tor schießt. Der Ball wird geblockt, Timo spitzelt den Ball zu Maurice und unser Kopfballungeheuer nickt aus 4 Metern zum Siegtreffer ein. Este warf danach alles nach vorne, schaffte es aber nicht eine weitere Torchance zu kreieren.

Zusammenfassend können wir sehr stolz auf unsere Leistung und Moral sein. Bei einem sehr starken Gegner und zweimaligem RĂŒckstand am Ende als Sieger den Platz zu verlassen zeigt, dass wir nie aufgeben und was in dieser Mannschaft steckt.

TuS Nenndorf II vs MTV Ramelsloh II

Tore:
1:0 (20.); 2:0 (29.); 3:0 (33.); 4:0 (37.); 5:0 (56.); 6:0 (69.); 7:0 (75.); 8:0 (90.)

Besondere Vorkommnisse:
keine