Kreisliga des Landkreis Harburg im Bezirk Lüneburg

MTV Ramelsloh vs TSV Heidenau

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
Fehlanzeige

Besondere Vorkommnisse:
33.Minute: rote Karte M.Gnadt
80.Minute: rote Karte TSV Heidenau

TuS Nenndorf vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
1:0 (54.); 1:1 D.Greve (L.Fleischer / 66.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Video zum Spiel unter: https://youtu.be/co7PkutVzJk

MTV Ramelsloh vs. TVM II

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
1:0 O.Peters (D.Greve / 57.); 2:0 D.Greve (M.Gnadt / 77.); 2:1 (81.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

 

Mühsamer Pflichtsieg

Gegen die abstiegsbedrohte Reserve vom TV Meckelfeld sollte der nächste Saisonsieg her. Beide Mannschaften starteten etwas verhalten in die Partie und waren um Kontrolle bemüht. Im Laufe der ersten Halbzeit konnte sich unser MTV dann doch die ein oder andere Chance herausspielen, die leider nicht zwingend genug vorgetragen wurden. Somit endete eine erste sehr ereignisarme Halbzeit.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kam unser MTV deutlich besser aus der Kabine und war gewillt das Spiel nun in die eigenen Hände zu nehmen. Ole war es nach einer knappen Viertelstunde, der nach einem Pass von Dean seinen Gegner aussteigen ließ und dann trocken unten rechts einnetzte. Die Führung gab Sicherheit und der MTV kontrollierte die Partie fortan. Allerdings dauerte es bis zur 77., bis Dean nach einer guten Kombination das 2:0 erzielte. Timbo schickte Marvin tief auf links, dieser passte überlegt quer  und Dean bedankte sich. Als alle dachten, dass war es dann, nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit aus und traf per Konter zum 2:1. Doch dies sollte der Schlusspunkt auf eine mäßige Partie sein und es passierte nicht mehr viel bis zum Abpfiff.

SG Estetal vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
1:0 (7.); 2:0 (10.); 2:1 D.Greve (T.Bleich / 20.); 2:2 M.Gnadt (T.Bleich / 51.); T.Bleich (D.Greve / 61.); 3:3 (74. / FE); 3:4 D.Greve (T.Bleich / 77.); 4:4 (83.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Gerechtes Unentschieden in einem echten Spitzenspiel

Als ersten möchten wir unseren mitgereisten Fans einmal vielen Dank für die tolle Unterstützung am heutigen Fußball Sonntag sagen. Das war cool. Gerne wieder. Dieses Spiel war definitiv nichts für schwache Nerven. Hätte es nach 19 Minuten 0:3 gestanden, ist das Spiel für uns gelaufen. Allerdings muss ich unserer Mannschaft ein Riesen Kompliment machen, wie sie sich in dieses Spiel gearbeitet hat. Starke Teamleistung. Nach 7. Minuten bekommen wir eine Flanke von der rechten Seite zwei Mal nicht geklärt und der Ball springt dem Estetaler Spieler vor die Füße. Kontrollierter Schuss aus 17. Meter unter links. 1:0 Estetal. Drei Minuten später super Kombination wieder über die rechte Seite. Diesmal wird der Ball scharf in den 5. Meterraum gespielt. Eigentor 2:0 Estetal. Jetzt erhöhen die Gastgeber nochmals das Tempo und unser Torwart Leif hält drei Mal einfach Weltklasse. Nach 20. Minuten laufen wir Estetal hoch an und erzwingen einen Fehler. Flanke von der rechte Seite und unser Dean schließt aus 16. Meter Volley ab. Nur noch 2:1. Beide Mannschaften hatten bis zur Halbzeit noch sehr gute Chance, allerdings waren die beiden Torleute an diesem Nachmittag sehr, sehr gut drauf. Daher gehen wir mit dem 2:1 in die Kabine.

Nach der Halbzeit sind wir mutiger aus der Kabine gekommen und haben jetzt viel besser die Zweikämpfe angenommen. So haben wir in der 51. Minute schnell über links Marvin geschickt, Zack 2:2. Jetzt haben Fans, Trainer und Spieler glaube ich gemerkt: Hier ist noch einiges möglich.
In er 62. Minute misslingt dem Estetaler Torwart ein Abstoß vom Boden. Diesen kann Tim Ole sofort verarbeiten und schiebt aus 16. Meter zum 2:3 ein. Dann bekommen wir in der 70. Minute einen Elfmeter gegen uns. Ich drücke es einfach Mal so aus. Wir werden darüber noch lange diskutieren. 3:3. Wer jetzt der Meinung war, hier würde eine Mannschaft auf Unentschieden spielen! Falsch. Es war ein offener Schlagabtausch. In der 77. Minute Ecke von Tim Ole und Dean köpft den Ball mit Hochgeschwindigkeit ins Netz. 3:4. Danach folgte ein EINWURF von Estetal von rechts auf unseren 2.Pfosten. Der Estetaler kann in der 83. Minute freistehend zum 4:4 einköpfen. Auch jetzt wollten beide Mannschaften sich nicht mit dem einen Punkt zufrieden geben. Aber dann war Schluss. Ich bin mit der Leistung nach unserem Anschlusstreffer sehr zufrieden.

MTV Ramelsloh vs TSV Auetal

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
0:1 (19.); 1:1 M.Gnadt (49.); 1:2 (52.); 2:2 D.Greve (M.Gnadt / 72.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Gerechte Punkteteilung gegen Geißkatzen

Mit viel Rückenwind wollten wir gegen Auetal den nächsten Dreier einfahren. Leider wurde es am Ende nur ein Punkt, mit dem wir dann zufrieden sein müssen.

Wir haben die komplette erste Halbzeit verschlafen. Alles was wir machen wollten: Zweikämpfe annehmen, schnell und direkt spielen, hat uns der TSV Autal vorgemacht. Wir waren fast immer einen Schritt langsamer und haben nur lang gespielt. So kam es, dass Auetal durch einen schönen Spielzug in der 11. Minute über Rechts die erste Riesen Chance hatte. Der Schuss krachte ans Lattenkreuz. In der 15. Minute spielte Auetal schnell durchs Zentrum und erzielte mit einem Schuss aus 20. Metern das 1:0. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und die Unruhe bei unseren Spielern war deutlich zu merken. In der Halbzeit haben wir dann umgestellt und das machte sich sofort bemerkbar. Die ersten 10. Minuten wusste Auetal nicht was da passierte. Im Minuten Takt kamen wir zu Torchancen. Jetzt kombinierten wir über links schnell und Marvin nutze seine Schnelligkeit 1:1. Leider spielten wir 4 Minuten später aus der Abwehr einen katastrophalen Fehlpass. Diesen nutzte Auetal mit einem perfekten Pass. Der Stürmer stand alleine vor Leif 1:2. Jetzt wurde das Spiel zum richtigen Derby. Zuschauer und das Schiedsrichtergespann taten einiges dafür. Hätten wir einen Elfmeter gegen uns bekommen, wäre das ok und hätte uns unser Vorteil nicht dauernd durch nicht Abseits genommen wurden, wäre hier sicherlich noch das ein oder andere Tor mehr gefallen. Unser Torwart Leif hielt uns in der 60. Minute durch eine Glanzparade im Spiel, Kopfball aus sieben Metern. Und dann spielen wir in der 75. Minute wieder schnell über links durch Marvin, der nimmt den Kopf hoch und sieht Dean im Fünfmeterraum, so einfach kann Fußball sein 2:2. Danach war es ein sehr Zweikampf betontes Spiel. Beide Mannschaften hatten noch die oder andere Chance. Am Ende war es ein gerechtes unentschieden. .

MTV Ashausen-Gehrden vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
0:1 D.Ha (11.); 0:2 D.Ha (T.Bleich / 17.); 0:3 M.Gnadt (29.); 0:4 M.Gnadt (36.); 0:5 M.Gnadt (O.Peters / 57.); 1:5 (72.); 1:6 E.Leigh (D.Greve (89.)

Besondere Vorkommnisse:
84. Minute: gelb-rote Karte J.Schulag (MTV Ashausen-Gehrden)

Deutlicher Auswärtssieg

Es ging an diesem Spieltag nach Ashausen. In dieser Saison zeigte sich der Tabellenletzte im Pokal als Stolperstein für unseren MTV, daher war Vorsicht geboten. Allerdings dominierte unser MTV von Beginn an das Spiel. Mit einem frühen Doppelpack brachte Nam unsere Elf bereits nach 17 Minuten auf die Siegerstraße. Vor der Halbzeit ließ es sich Marvin nicht nehmen und schnürte ebenfalls einen Doppelpack, ein Tor wurde als Gastgeschenk vorgelegt und das zweite war ein sehenswerter Freistoß.

Nach der Pause war unser MTV im Verwaltungsmodus und erzielte noch zwei weitere Tore durch Marvin und Ibo.

FC Rosengarten vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
0:1 E.Leigh (D.Greve / 3.); 0:2 M.Gnadt (35.); 0:3 T.Bleich (C.Lantz / 36.); 0:4 T.Bleich (D.Ha / 64.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Starke erste Hälfte hat ausgereicht

Mit einem Traumstart ging es in die Partie. Ibo wird von Dean bedient und erzielt bereits in der 3.Minute die frühe Führung. Dies gab unserem MTV Sicherheit und die gesamte erste Halbzeit gestaltete sich recht dominant. Der FCR hatte so gut wie keine Chance und kam selten vor unser Gehäuse, das zur Abwechslung mal von Timo gehütet wurde. Das 2:0 erzielte Marvin, nachdem ihn ein Verteidiger vom FCR mustergültig bedient hat. Beim 3:0 kam eine Flanke auf den langen Pfosten, den Susi quer legt und Timbo netzt ein.

Etwas durch das Ergebnis in Sicherheit gewogen, kam unser MTV nicht gut aus der Pause und der FCR wirkte griffiger. Die beste Chance ereignete sich direkt nach Wiederanpfiff, doch Timo war zur Stelle. Mitte der Halbzeit legte Timbo nach Vorarbeit von Nam noch das vierte Tor nach. Dennoch kam der FCR noch zu der ein oder anderen Torchance, am Ergebnis änderte sich jedoch nichts mehr.

MTV Ramelsloh vs FCE II

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
1:0 D.Greve (E.Leigh / 18.); 2:0 D.Greve (23.); 3:0 L.Fleischer (J.Gerstmann / 54.); 3:1 (85.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

Heimdreier gegen Aufsteiger

Unter Flutlicht an diesem Spieltag empfingen wir die Zweite vom FC Este 2012. Unser MTV kam von Beginn an gut ins Spiel und lies den Ball laufen. Bereits in den ersten 15 Minuten hatten wir einige Möglichkeiten. In der 18. Minuten erzielte Dean nach Vorlage von Ibo aus der Distanz die Führung. Fünf Minuten später legte erneut Dean mit einem flachen direkten Freistoß aus linker Position ins lange Eck nach.

Kurz nach der Pause erhöhte Lucas mit einer langen Flanke ins lange Eck. „Wenn man es ein zweites Mal so macht, ist es kein Versehen mehr“ (unser Motto!). Das 3:0 gab dem Team von Coach Henk noch mehr Sicherheit und unser MTV schaltete in den Verwaltungsmodus um. In der Endphase des Spiels konnte Este noch den Ehrentreffer erzielen, allerdings war der Sieg alles in allem hochverdient und nie gefährdet.

TVV Neu Wulmstorf vs MTV Ramelsloh

======== ZUR TABELLE ========   ZUR STATISTIK ========

Tore:
0:1 D.Greve (J.Gerstmann / 29.); 0:2 E.Leigh (D.Greve / 40.); 1:2 (56.), 1:3 D.Greve (69.)

Besondere Vorkommnisse:
Keine

3 Punkte aus dem Bassental

Gegen einen Gegner, gegen den wir selten gut aussahen, sollten am heutigen Spieltag drei Punkte her, um den Anschluss nach oben in der Tabeller herzustellen.

In der ersten Halbzeit war unser MTV spielüberlegen, mit viel Ballbesitz und einer großen Anzahl an Torchancen. Die roten Teufel kamen nur selten vor das Gehäuse von Henning. Somit waren die beiden Tore, Dean per direktem Freistoß und Ibo im Alleingang gegen den Keeper, hochverdient.

Nach der Pause kam der TVV besser ins Spiel und verbuchten nun ihrerseits wesentlich mehr Spielanteile. Somit erzielten sie in dieser Phase auch verdient den Anschlusstreffer. Dies war ein guter Weckruf für unseren MTV, der sich umgehend wieder fing und das Spiel sich offen gestaltete. Viele Nickeligkeiten und Fouls waren in dieser Phase des Spiels vorhanden. Der fällige Freistoß eines Fouls wurde durch Dean sensationell in den Knick befördert. Danach drückte der TVV noch einmal aber es hat nicht mehr gereicht und am Ende stehen verdiente drei Punkte auf unserer Haben-Seite.